§ 1 Name, Sitz, Erfüllungsort und Gerichtsstand
Der Verein führt den Namen ,,Sheltiezuchtverein Deutschland e.V." und ist unter der lf. Nr. -VR 120451- am 25. August 2005 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Lüneburg eingetragen worden.

Der Verein hat seinen Sitz in Katemin
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Lüchow Dannenberg
Die Haftung des Vereins ist auf das Vereinsvermögen beschränkt.
Das Geschäftsjahr des Vereins beginnt am 1.1. und endet am 31.12. des Kalenderjahres.
Die Satzung wurde am 16. Mai 2005 errichtet.

 

§ 2 Zweck und Aufgaben
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts ”steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung von 1977 

Zweck des Vereins ist die Betreuung und Förderung der Zucht des Shetland Shepdog, kurz „Sheltie“ genannt, genauer gesagt in Fragen der Haltung, Pflege und Ausbildung den Züchter zu beraten, zu informieren und weiterzubilden. Hierzu gehört die Pflege des Tierschutzgedankens und die Sorge um eine sachgemäße Hundehaltung, Aufzucht und Zucht der Hunde durch die Vereinsmitglieder.

Der Verein führt für die Rasse "Sheltie" ein Zuchtbuch, dieses wird geführt von dem Zuchtbuchführer, der wiederum zuständig ist für die Einhaltung der Zuchtordnung.

Aufgaben des Vereins sind:

Unterstützung der Zucht-, Vererbungs- und Verhaltensforschung und des Tierschutzes

  • Erhaltung, Festigung und Förderung der erwünschten Eigenschaften des Sheltie als idealen Familien- Begleit- und Sporthund

  • Beratung der Mitglieder in der Zucht, Aufzucht, Pflege und Erziehung ihrer "Shelties" 

  • Führung eines Zuchtbuches

Der Verein verfolgt keine anderen Zwecke, als die in der Satzung angegebenen. 

 

§ 3 Mittelverwendung
Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Die Mitglieder erhalten bei ihrem Ausscheiden sowie bei Auflösung des Vereins, gleich aus welchen Gründen, keine Rückerstattung der geleisteten Sacheinlagen. Alle Inhaber von Vereinsämtern sind ehrenamtlich tätig.

 

§ 4 Mitgliedschaft
Mitglied des Vereins kann jeder unbescholtene Züchter, Besitzer oder Freund des Sheltie werden. Jugendliche unter 18 Jahren bedürfen der schriftlichen Zustimmung des gesetzlichen Vertreters. Stimmberechtigt sind Mitglieder erst ab Volljährigkeit.

Die Antragstellung auf Mitgliedschaft hat schriftlich beim 1.Vorsitzenden zu erfolgen. Über die Aufnahme entscheiden mindestens 2 der Vorstandsmitglieder. Bei Ablehnung des Aufnahmegesuches ist der Vorstand nicht verpflichtet, dem Antragsteller die Gründe mitzuteilen.

Mit der Aufnahme als Mitglied werden die Satzung und Anordnungen des Vereins als verbindlich anerkannt.

 

 

 

§ 5 Rechte der Mitglieder
1.     Alle Mitglieder sind antragsberechtigt.

2.   Jedes geschäftsfähige Mitglied kann in ein Vereinsamt gewählt werden.

3.    Jedes Mitglied hat das Recht, an den Mitgliederversammlungen und allen Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. In Ausnahmefällen regelt dies die Ausschreibung der jeweiligen Veranstaltung.